Logo 15. Deutsche Meisterschaften im Sport Stacking

Deutsche Meisterschaften 2020

Aufgrund der aktuellen Situation konnten die Deutschen Meisterschaften leider nicht wie geplant Anfang März stattfinden (Begründung s. unten).
Aber selbstverständlich möchten wir die DM nicht ausfallen lassen und haben deshalb einen Ausweichtermin am 21. und 22. November 2020 gefunden.
Die DM wird dann in der Schulturnhalle Boffzen stattfinden.

Zu gegebener Zeit werden wir euch natürlich mit weiteren Infos versorgen.

Wir hoffen euch dann im November (hoffentlich genauso zahlreich wie wir es im März gewesen wären) begrüßen zu können.

Bis dahin, bleibt gesund!

Hallo Ihr lieben Stacker, Familienangehörige und Stacking-Interessierte,
Ihr alle wisst, mit wie viel Herzblut und hohem persönlichen Engagement ich mit meinem Team jedes Jahr ein Stacking-Turnier organisiere. Umso schwerer fällt es mir nun, Euch das Verschieben (nicht die Absage!!!) der diesjährigen DM mitteilen zu müssen. Die derzeitig klar unkalkulierbare Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus macht diese Entscheidung zu Gunsten der Gesundheit aller Teilnehmer, Zuschauer und auch meines Teams notwendig. Bei aller emotionalen Freude auf diese tolle Veranstaltung und trotz aller bereits abgeschlossenen organisatorischen und auch finanziellen Vorbereitungen möchte ich als verantwortlicher Veranstalter mit Unterstützung durch die WSSA Deutschland mich an den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes vom 28.02.2020 orientieren, die diese individuell zu bewertenden Faktoren für die Verschiebung/Absage von Veranstaltungen (hier nur ein Auszug) aufführen:

Faktor DM Höxter Folgerung
Ansammlung von vielen Menschen ca. 500 inkl. Team und Zuschauer Trifft zu
Hohe Dichte Ja, die Halle ist recht begrenzt Trifft zu
Personen aus betroffenen Regionen kommend teilweise leider ja Trifft zu
oder aus anderen (weltweiten) Risiko-Gebieten
kommend
Reisetätigkeit und Kontakte aller Anreisenden sind völlig
unbekannt
?
Vorerkrankungen oder akute Atembeschwerden völlig ungewiss ?
(Ältere) Menschen mit Grunderkrankungen grundsätzlich ja Trifft zu
Anzahl, Interaktion und Intensität der
Kontaktmöglichkeiten
Begrüßung, Aufwärmbereich, Doppel, Staffel, Caféteria, WC,
Stacking-Material
Trifft zu
Länge der Veranstaltung 2-tägig mit Abendveranstaltung Trifft zu
Indoor-Veranstaltung Ja, ganztägig Trifft zu
Belüftungsmöglichkeiten keine Tür / kein Fenster außer Dachluke sind zu öffnen Trifft zu
Hände-Hygiene und sanitäre Einrichtungen (nur) 10 L Händedesinfektionsmittel vorrätig. Regional und
auch im Internet nichts mehr lieferbar. Reicht nur für 1 Tag.
Kein Flächendesinfektionsmittel mehr erhältlich. Sperrbestand
in unserer Region für Krankenhäuser etc.
Die sanitären Einrichtungen der Sport-Halle sind sub-optimal!
Trifft zu
Eingangs-Screening nicht möglich Trifft zu
Abstand halten; auf enge Kontakte verzichten nicht möglich Trifft zu
Kontaktaufnahme mit Gesundheitsbehörde persönliche Abstimmung ist erfolgt Trifft zu

 

Das Organisieren von größeren Veranstaltungen ist immer mit Risiko und Verantwortung verbunden. Heute möchte ich meiner Verantwortung für Eure/unsere Gesundheit gerecht werden und deutschlandweite Infektionsketten erst gar nicht entstehen lassen. Ich weiß, dass die Verschiebung auch für Euch unangenehme Begleiterscheinungen hat. Alle Bahnfahrer können zur Kostenerstattung von mir eine Bescheinigung erhalten. Das Hotel Niedersachsen verzichtet dankenswerter Weise auf Ausfallkosten für das Come Together und Eure dortigen Zimmer könnt Ihr grundsätzlich rechtzeitig (!) persönlich stornieren. In der Hoffnung auf eine mittelfristige Verbesserung der deutschlandweiten Situation arbeite ich jetzt bereits mit meinem Team an einer Ersatzveranstaltung und kann mir einen Termin zu Beginn der nächsten Saison vorstellen. Seid Euch ganz sicher, dass mir diese Entscheidung sehr schwer fällt. Für Euer Verständnis kann ich nur werben und mich für die Unterstützung durch die WSSA-Deutschland bedanken.

Mit Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen verbleibe ich/verbleiben wir mit sportlichen Grüßen der „speedy cUP!s“ sowie der WSSA-Deutschland

gez. Jörg Schilcher, Timo Böhm, Boris Konrad, Bianka Engelman
Kontakt: Jörg Schilcher, mail:
joerg@speedycups.de, mobil 0170 239 239 5

Scroll to top